Der Honda CR-V - Die Presse über uns

CR-V - Fünf Sterne nach NCAP-Sicherheitstest

Der Honda CR-V erhielt bei den jüngsten Euro NCAP-Sicherheitstests die maximal mögliche 5-Sterne-Bewertung. Das Fahrzeug verfügt über eine einzigartige Karosseriestruktur, die ihm eine herausragende Steifigkeit verleiht, sowie über umfassende Sicherheits- und Fahrerassistenzsysteme.

Basierend auf dem "All Directions Collision Safety"-Konzept besteht die Honda ACE-Karosseriestruktur (Advanced Compatibility Engineering) aus einem Rahmen mit verbundenen Strukturelementen, welche die Aufprallenergie gleichmäßiger verteilen und absorbieren sowie den Kollisionsschutz an Front, Seiten und Heck erhöhen.

Die passiven Sicherheitstechnologien des neuen CR-V werden durch die aktiven Honda SENSING-Sicherheits- und Fahrerassistenzsysteme ergänzt. Diese verwenden eine Kombination von Radar- und Kameratechnologie sowie eine Vielzahl von Hightech-Sensoren, um den Fahrer in potenziellen Gefahrensituationen zu warnen und zu Die passiven Sicherheitstechnologien des neuen CR-V werden durch die aktiven Honda SENSING-Sicherheits- und Fahrerassistenzsysteme ergänzt. Diese verwenden eine Kombination von Radar- und Kameratechnologie sowie eine Vielzahl von Hightech-Sensoren, um den Fahrer in potenziellen Gefahrensituationen zu warnen und zu unterstützen. Honda SENSING gehört zu den umfassendsten Sicherheitssystemen seiner Klasse. (Honda-Pressedienst, März 2019)


CR-V - "Alles schick und komfortbetont"

Mit dem neuen Honda CR-V startete "autoBILD" (Ausgabe 33/2018) zur ersten Testfahrt. "Alles schick am neuen CR-V: Er fährt komfortabel, sein Charakter ist ruhig-zügig, nicht hektisch-sportlich. Spritsparer werden den Diesel vermissen - oder müssen bis 2019 warten. Dann kommt der CR-V als Hybrid", heißt es in dem Bericht.
Für den neuen CR-V gibt es nur noch einen Motor: einen 1,5-Liter-Turbobenziner. Der mache seine Sache gut, ziehe brav, laufe leise. Automatik gebe es nur mit Allrad.
Das getestete Schaltgetriebe hinterließ einen guten Eindruck. Zu dessen Hebel greife man gern, so herrlich flutschten die Gänge. "Alles am CR-V ist so schön mühelos und komfortbetont. Die neue Lenkung geht leicht, aber nicht gefühllos; der Honda folgt dem Fahrer zielgenau und handlich." Die Federung bügele Flickenteppich-Asphalt samtig weg.
Gedacht sei der CR-V offensichtlich als Familienauto - beinahe als Minivan-Ersatz. Man steige bequem ein, sitze gut, habe reichlich Raum um sich, auch hinten. Obwohl die Außenlänge gleich geblieben ist, gebe es jetzt in der zweiten Reihe mehr Beinfreiheit. Und die spüre man. Auch das Gepäck finde mühelos Platz. "Der Kofferraum wurde ebenfalls länger - hat allerdings etwas an Minimalvolumen eingebüßt. Die Rücksitze klappen mit einem Handgriff vor und versenken sich dabei. Optional ist der CR-V als Siebensitzer zu haben - dann mit verschiebbarer, zweiter Sitzreihe - und auch nur mit Allrad", erläutert "autoBILD". (konjunkturmotor.de - Redaktionsdienst, KK, September 2018)


Verbrauchs- und Emissionswerte:

Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 8,6 - 5,5

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 162 - 126

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoff- und Stromverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH , Helmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern unentgeltlich erhältlich ist.

 

Datenschutzerklärung Mehr Infos - bitte hier klicken!