Jimny - Überzeugend im alpinen Gelände

Zum "Rodel-Diplom" startete "auto, motor und sport" (Ausgabe 24/2018) mit dem neuen Suzuki Jimny in die österreichischen Alpen, um seine Talente beim bergauf- und abfahren zu testen. Dabei kämpfte er sich tapfer und unermüdlich durch das verschneite, teils unwegsame Gelände. Fazit: "Der Jimny ist ein fröhlicher, unerschütterlicher offroad-talentierter und mit nicht mal 20.000 Euro günstiger Wagen. Die Straße ist für ihn eher so eine Pflichtveranstaltung. Aber im Gelände, da dreht er dann so richtig auf und wühlt sich mit Untersetzung...
 
• Mehr hierzu?
 
Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 8,4 - 6,2

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 170 - 154
• Zurück zum Seitenbeginn?

Jimny - "Ein selten besonderes Auto"

Im neuen Jimny stecke ein echter Minimal-Offroader. Auch wenn er seine "Schrullen" habe, sei durch und durch 4x4 und tauge vor allem zum Wühlen im Modder. So urteilte "autoBILD" (Ausgabe 45/2018) nach einer ersten Testfahrt mit dem neuen Modell.

Er sei so witzig, so originell, so herrlich schrullig. Ein selten besonderes Auto, ein absoluter Hingucker und unbedingt empfehlenswert. Sein Fahrspaß liege vor allem im einfachen Umgang begründet: Das Auto sei rundum - auch bei den herrlich klaren Anzeigen - übersichtlich wie ein Rentner-Handy, die Sitzposition erhaben ...
 
• Mehr hierzu?
 
Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 8,4 - 6,2

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 170 - 154
• Zurück zum Seitenbeginn?

Swift - "Zeigt leidenschaftliches Fahrverhalten"

"Begeisterung? Das ist vielleicht ein bisschen übertrieben - aber für eine angenehme Überraschung sorgt der neue Swift auf jeden Fall. Allein schon deswegen, weil er durch sein unverwechselbares Design aus dem Einerlei der Kleinwagen aussticht. Hinzu kommt ein durchaus ansehnliches Interieur, das den nüchternen Pragmatismus des Herstellers nicht ganz so demonstrativ zur Schau stellt." So lautet die Einschätzung von "Spiegel online" (Ausgabe 5. Mai 2017) nach einer Testfahrt mit dem neuesten Modell des Herstellers.

Zwar fänden sich auch im Swift viele Hartp...
 
• Mehr hierzu?
 

Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 6,4 - 3,7

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 114 - 97
• Zurück zum Seitenbeginn?

Swift - Zeigt leidenschaftliches Fahrverhalten

"Begeisterung? Das ist vielleicht ein bisschen übertrieben - aber für eine angenehme Überraschung sorgt der neue Swift auf jeden Fall. Allein schon deswegen, weil er durch sein unverwechselbares Design aus dem Einerlei der Kleinwagen aussticht. Hinzu kommt ein durchaus ansehnliches Interieur, das den nüchternen Pragmatismus des Herstellers nicht ganz so demonstrativ zur Schau stellt." So lautet die Einschätzung von "Spiegel online" (Ausgabe 5. Mai 2017) nach einer Testfahrt mit dem neuesten Modell des Herstellers.

Zwar fänden sich auch im Swift viele Ha...
 
• Mehr hierzu?
 

Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 6,4 - 3,7

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 114 - 97
• Zurück zum Seitenbeginn?

Swift - Der Hauch von Sportlichkeit passt ins Konzept

Mit dem neuen Suzuki Swift unternahm die Zeitschrift "autoBILD" (Ausgabe 12/2017) eine Testfahrt und warf dabei einen kritischen Blick auf den neuen Drei-Zylinder-Turbo-Motor. "Wieder zeigt sich: Dreizylinder müssen keine Spaßbremsen sein", so das Fazit. "Der Hauch Sportlichkeit gefällt."
Den kleinen, sportlichen Japaner-Zwerg gab es bislang ausschließlich mit Saugmotor – nun schlägt auch unter seiner Haube als Topmotor ein Turboherz mit drei Zylindern. Etwas rundlicher sei das überarbeitete Modell geworden, aber trotzdem leichter: "Der Swift ste...
 
• Mehr hierzu?
 
Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 6,4 - 3,7

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 114 - 97
• Zurück zum Seitenbeginn?

Ignis - Erster Platz im Vergleichstest bei "autoBILD"

Mit dem ersten Platz endete für den Suzuki Ignis ein Vergleichstest der Zeitschrift "autoBILD" (Ausgabe 4/2017), bei dem der Mini-SUV gegen den Fiat Panda antreten musste. Das Urteil: Der leichtere, agilere Suzuki bietet mehr Platz, reifen Komfort und modernere Ausstattung.

Der Ignis mit Allrad gehöre zu den kleinen Schneekönigen, die sich als SUV-Zwerge leichter und flinker bei winterlichen Verhältnissen davon machen würden als große Luxusautos und Kompaktwagen. Gerade noch an der Grenze zur SUV-Welt fahre der Ignis vor, recke seine knuffig...
 
• Mehr hierzu?
 
Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 5,9 - 4,1

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 114 -104
• Zurück zum Seitenbeginn?

Ignis - Erster Platz im Vergleichstest bei "autoBILD"

Mit dem ersten Platz endete für den Suzuki Ignis ein Vergleichstest der Zeitschrift "autoBILD" (Ausgabe 4/2017), bei dem der Mini-SUV gegen den Fiat Panda antreten musste. Das Urteil: Der leichtere, agilere Suzuki bietet mehr Platz, reifen Komfort und modernere Ausstattung.

Der Ignis mit Allrad gehöre zu den kleinen Schneekönigen, die sich als SUV-Zwerge leichter und flinker bei winterlichen Verhältnissen davon machen würden als große Luxusautos und Kompaktwagen. Gerade noch an der Grenze zur SUV-Welt fahre der Ignis vor, recke seine knuffig...
 
• Mehr hierzu?
 
Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 5,9 - 4,1

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 114 -104
• Zurück zum Seitenbeginn?

Ignis - "Klein ist nur das Format"

"SUV-Fahren ohne Gewissensbisse? Gut möglich mit dem neuen Suzuki Ignis, einem Minimalfahrzeug für Metropolregionen. Das Beste: Klein ist nur das Format." So lautet die Einschätzung des Nachrichtendienstes "Spiegel online" (Ausgabe 2. Januar 2017), der mit dem Wagen unterwegs war. Nach Ansicht von Suzuki sei der Ignis ein echter Geländewagen, der von Grund auf fürs Grobe entwickelt worden sei. Deshalb werde der Wagen auch mit Allradantrieb und einem speziellen Traktionssystem angeboten.

Der neue Suzuki hat nach Meinung von "Spiegel online" nicht nur ein...
 
• Mehr hierzu?
 
Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 5,9 - 4,1

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 114 -104
• Zurück zum Seitenbeginn?

Ignis - "Klein ist nur das Format"

"SUV-Fahren ohne Gewissensbisse? Gut möglich mit dem neuen Suzuki Ignis, einem Minimalfahrzeug für Metropolregionen. Das Beste: Klein ist nur das Format." So lautet die Einschätzung des Nachrichtendienstes "Spiegel online" (Ausgabe 2. Januar 2017), der mit dem Wagen unterwegs war. Nach Ansicht von Suzuki sei der Ignis ein echter Geländewagen, der von Grund auf fürs Grobe entwickelt worden sei. Deshalb werde der Wagen auch mit Allradantrieb und einem speziellen Traktionssystem angeboten.

Der neue Suzuki hat nach Meinung von "Spiegel online" nicht nur ein...
 
• Mehr hierzu?
 
Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 5,9 - 4,1

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 114 -104
• Zurück zum Seitenbeginn?

Ignis - "Spaßmobil mit überraschend viel Platz"

Der neue Suzuki Ignis macht die Stadt zum Abenteuerspielplatz. Das Online-Portal "autozeitung.de" (Ausgabe 30. Novmeber 2016) durfte das Mini-SUV ausfahren und dabei näher unter die Lube nehmen. Dabei entpuppte er sich als Spaßmobil mit überraschend viel Platz, so das Fazit.

Der neue Ignis sei nicht einfach nur ein aufgebocker Kleinwagen in Abenteuer-Verkleidung, sondern tatsächlich als SUV entwickelt worden. "Deshalb bietet Suzuki nicht nur einen Allradantrieb an, sondern hat sogar eine Bergabfahrhilfe und ein spezielles Traktionssystem programmiert, ...
 
• Mehr hierzu?
 
Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 5,9 - 4,1

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 114 -104
• Zurück zum Seitenbeginn?

Ignis - "Spaßmobil mit überraschend viel Platz"

Der neue Suzuki Ignis macht die Stadt zum Abenteuerspielplatz. Das Online-Portal "autozeitung.de" (Ausgabe 30. Novmeber 2016) durfte das Mini-SUV ausfahren und dabei näher unter die Lube nehmen. Dabei entpuppte er sich als Spaßmobil mit überraschend viel Platz, so das Fazit.

Der neue Ignis sei nicht einfach nur ein aufgebocker Kleinwagen in Abenteuer-Verkleidung, sondern tatsächlich als SUV entwickelt worden. "Deshalb bietet Suzuki nicht nur einen Allradantrieb an, sondern hat sogar eine Bergabfahrhilfe und ein spezielles Traktionssystem programmiert, ...
 
• Mehr hierzu?
 
Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 5,9 - 4,1

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 114 -104
• Zurück zum Seitenbeginn?

SX4 S-Cross - Neuer Look für das Crossover-Modell

Seit der neue Suzuki SX4 S-Cross zu kaum veränderten Preisen im Handel ist, funkele am überarbeiteten Crossover ein riesiger Kühlergrill. Mit ihm hätten die Japaner die gesamte Front retuschiert, darunter eine kantige Schürze geschraubt und das SUV einen Zentimeter weiter aufgebockt. Das lasse den Wagen insgesamt etwas rustikaler aussehen, rücke ihn aus der Life-Style-Ecke heraus hin zu den Charakterköpfen. So lautet der Eindruck der "autozeitung.de" (Ausgabe 19. September 2016), die das Modell getestet hat.

Während sich außen...
 
• Mehr hierzu?
 
Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 6,6 - 4,6, Diesel: 5,2 - 3,7

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 127 - 113 , Diesel: 114 - 110
• Zurück zum Seitenbeginn?

SX4 S-Cross - Neuer Look für das Crossover-Modell

Seit der neue Suzuki SX4 S-Cross zu kaum veränderten Preisen im Handel ist, funkele am überarbeiteten Crossover ein riesiger Kühlergrill. Mit ihm hätten die Japaner die gesamte Front retuschiert, darunter eine kantige Schürze geschraubt und das SUV einen Zentimeter weiter aufgebockt. Das lasse den Wagen insgesamt etwas rustikaler aussehen, rücke ihn aus der Life-Style-Ecke heraus hin zu den Charakterköpfen. So lautet der Eindruck der "autozeitung.de" (Ausgabe 19. September 2016), die das Modell getestet hat.

Während sich außen...
 
• Mehr hierzu?
 
Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 6,6 - 4,6, Diesel: 5,2 - 3,7

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 127 - 113 , Diesel: 114 - 110
• Zurück zum Seitenbeginn?

Ignis - Auch mit Allrad-Antrieb erhältlich

Gute Platzverhältnisse für vier Insassen und Gepäck, hohe Sitzposition, drehfreudiger Motor und auf Wunsch Allrad: Dafür gab es von der Zeitschrift "auto, motor und sport" (Ausgabe 26/2016) besonderes Lob nach dem Fahrtest mit dem neuen Suzuki Ignis. Der Micro-SUV zeige sich im klaren und frischen Look und mit anständiger Verarbeitung im Innenraum. 

Dass bei Autokäufern nicht nur innere Werte zählen, habe auch Suzuki verstanden. "Besonders von der Seite hat er das gewisse Etwas, das ihn vom praktischen Micro-SUV zum trendigen Crossov...
 
• Mehr hierzu?
 
Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 5,9 - 4,1

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 114 -104
• Zurück zum Seitenbeginn?

Ignis - Auch mit Allrad-Antrieb erhältlich

Gute Platzverhältnisse für vier Insassen und Gepäck, hohe Sitzposition, drehfreudiger Motor und auf Wunsch Allrad: Dafür gab es von der Zeitschrift "auto, motor und sport" (Ausgabe 26/2016) besonderes Lob nach dem Fahrtest mit dem neuen Suzuki Ignis. Der Micro-SUV zeige sich im klaren und frischen Look und mit anständiger Verarbeitung im Innenraum. 

Dass bei Autokäufern nicht nur innere Werte zählen, habe auch Suzuki verstanden. "Besonders von der Seite hat er das gewisse Etwas, das ihn vom praktischen Micro-SUV zum trendigen Crossov...
 
• Mehr hierzu?
 
Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 5,9 - 4,1

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 114 -104
• Zurück zum Seitenbeginn?

Ignis - "Pfiffig, günstig und angenehm reduziert"

"Suzuki hat wieder 'ne coole Kiste", meint die Zeitschrift "autoBILD" (Ausgabe 48/2016). Der Micro-SUV sei eine sympathische Erscheinung. Angenehm reduziert und günstig im Preis werde er sicher seine Fans finden. Volle acht Jahre nach dem letzten Ignis habe der japanische Hersteller wieder einen "pfiffigen Hochsitz" auf die Räder gebracht. Verkaufsstart ist Mitte Januar 2017.

Spätestens ab der "Club-Ausstattung" gehe es im Inneren recht bunt zu. Man könne tatsächlich von einem Micro-SUV sprechen, denn der Fahrersitz lasse sich auf 29 Zentimeter Höhe &u...
 
• Mehr hierzu?
 
• Zurück zum Seitenbeginn?

Ignis - "Pfiffig, güstig und angenehm reduziert"

"Suzuki hat wieder 'ne coole Kiste", meint die Zeitschrift "autoBILD" (Ausgabe 48/2016). Der Micro-SUV sei eine sympathische Erscheinung. Angenehm reduziert und günstig im Preis werde er sicher seine Fans finden. Volle acht Jahre nach dem letzten Ignis habe der japanische Hersteller wieder einen "pfiffigen Hochsitz" auf die Räder gebracht. Verkaufsstart ist Mitte Januar 2017.

Spätestens ab der "Club-Ausstattung" gehe es im Inneren recht bunt zu. Man könne tatsächlich von einem Micro-SUV sprechen, denn der Fahrersitz lasse sich auf 29 Zentimeter Höhe &u...
 
• Mehr hierzu?
 
• Zurück zum Seitenbeginn?

Ignis - Der Kleine mischt das Micro-SUV-Segment auf

Nach zehn Jahren kommt der Suzuki Ignis zurück. Das berichtet "Zeit online.de" (Ausgabe 30. Novembver 2016). 2007 verabschiedete sich der Wagen vom Automarkt, zehn Jahre später - Anfang Januar 2017 - steht er nun wieder bei den Händlern. Mit 3,70 Meter Länge habe der Japaner damals zur Polo-Liga gezählt, heute gehöre er damit ins Segment der Kleinstwagen. Doch statt sich zwischen VW Up und ähnlichen Modellen einzureihen, mache der Ignis auf Micro-SUV und wolle mit optionalem Allrad-Antrieb und erhöhter Bodenfreiheit das Segment aufmischen, heiß...
 
• Mehr hierzu?
 
• Zurück zum Seitenbeginn?

Ignis - Der Kleine mischt das Micro-SUV-Segment auf

Nach zehn Jahren kommt der Suzuki Ignis zurück. Das berichtet "Zeit online.de" (Ausgabe 30. Novembver 2016). 2007 verabschiedete sich der Wagen vom Automarkt, zehn Jahre später - Anfang Januar 2017 - steht er nun wieder bei den Händlern. Mit 3,70 Meter Länge habe der Japaner damals zur Polo-Liga gezählt, heute gehöre er damit ins Segment der Kleinstwagen. Doch statt sich zwischen VW Up und ähnlichen Modellen einzureihen, mache der Ignis auf Micro-SUV und wolle mit optionalem Allrad-Antrieb und erhöhter Bodenfreiheit das Segment aufmischen, heiß...
 
• Mehr hierzu?
 
Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 5,9 - 4,1

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 114 -104
• Zurück zum Seitenbeginn?

Ignis - Der Crossover mit rustikalem Design

Der Suzuki Ignis geht nach knapp zehn Jahren Pause in seine dritte Generation. Zum Jahresbeginn 2017 soll er bei den Händlern stehen. "autozeitung.de" (Ausgabe 3. November 2016) stellt den Wagen vor. Basierend auf Suzukis neuer Smart-Hybrid-Plattform biete er eine Motorisierung mit 90 PS und 120 Newtonmeter.

Mithilfe der neuen Plattform solle das Gesamtgewicht des Autos spürbar reduziert werden. Angetrieben werde der Mini-SUV von einem sogenannten Mildhybrid-System, bestehend aus einem 1,2-Liter-Dualjet-Vierzylinder, der auf 90 PS und 120 Newtonmeter maximales Drehmoment ko...
 
• Mehr hierzu?
 

• Zurück zum Seitenbeginn?

Ignis - Der Crossover mit rustikalem Design

Der Suzuki Ignis geht nach knapp zehn Jahren Pause in seine dritte Generation. Zum Jahresbeginn 2017 soll er bei den Händlern stehen. "autozeitung.de" (Ausgabe 3. November 2016) stellt den Wagen vor. Basierend auf Suzukis neuer Smart-Hybrid-Plattform biete er eine Motorisierung mit 90 PS und 120 Newtonmeter.

Mithilfe der neuen Plattform solle das Gesamtgewicht des Autos spürbar reduziert werden. Angetrieben werde der Mini-SUV von einem sogenannten Mildhybrid-System, bestehend aus einem 1,2-Liter-Dualjet-Vierzylinder, der auf 90 PS und 120 Newtonmeter maximales Drehmoment ko...
 
• Mehr hierzu?
 

Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 5,9 - 4,1

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 114 -104
• Zurück zum Seitenbeginn?

Ignis - Suzuki stellt den neuen kompakten Crossover vor

"Den kennt man doch: In Japan hieß er Swift SE-Z, in Deutschland einfach Ignis (lat. Feuer). Der kleine SUV wurde in zwei Generationen von 2000 bis 2007 gebaut und war mit Allrad- oder Frontantrieb erhältlich. Mit dem Nachfolger Suzuki SX4 war die Ära des Ignis beendet. Nun hat Suzuki den neuen Ignis vorgestellt: Ein kompakter Crossover, der mit seinem Vorgänger nur noch den Namen gemein hat. Ab Mitte Januar soll das neue Modell bei den Händlern stehen. Das berichtet "auto, motor, sport - online" (Ausgabe 11. August 2016).

Ganz klar, der neue Ignis solle den Spag...
 
• Mehr hierzu?
 

• Zurück zum Seitenbeginn?

Ignis - Suzuki stellt den neuen kompakten Crossover vor

"Den kennt man doch: In Japan hieß er Swift SE-Z, in Deutschland einfach Ignis (lat. Feuer). Der kleine SUV wurde in zwei Generationen von 2000 bis 2007 gebaut und war mit Allrad- oder Frontantrieb erhältlich. Mit dem Nachfolger Suzuki SX4 war die Ära des Ignis beendet. Nun hat Suzuki den neuen Ignis vorgestellt: Ein kompakter Crossover, der mit seinem Vorgänger nur noch den Namen gemein hat. Ab Mitte Januar soll das neue Modell bei den Händlern stehen. Das berichtet "auto, motor, sport - online" (Ausgabe 11. August 2016).

Ganz klar, der neue Ignis solle den Spag...
 
• Mehr hierzu?
 

Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 5,9 - 4,1

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 114 -104
• Zurück zum Seitenbeginn?

Ignis - Das kleine SUV bekommt einen Mild-Hybrid

Suzuki bringt eine neue Generation des Crossover Ignis. Das kleine SUV ist sehr schlicht gestylt und bekommt einen Mild-Hybrid. Das berichtet "autoBILD-online" (Ausgabe 29. September 2016). Grundlage sei eine leichtere, aber steifere Plattform. "Für Vortrieb sorgt ein 1,2-Liter-Benziner, den es auch in einem Mild-Hybrid-System gibt: Ein Elektromotor unterstützt den Verbrenner."

Das Außendesign des SUV sei sehr minimalistisch gehalten. Große Scheinwerfer, verhältnismäßig kleine Räder und eine hohe Dachlinie prägten das Design. Auffäll...
 
• Mehr hierzu?
 

• Zurück zum Seitenbeginn?

Ignis - Das kleine SUV bekommt einen Mild-Hybrid

Suzuki bringt eine neue Generation des Crossover Ignis. Das kleine SUV ist sehr schlicht gestylt und bekommt einen Mild-Hybrid. Das berichtet "autoBILD-online" (Ausgabe 29. September 2016). Grundlage sei eine leichtere, aber steifere Plattform. "Für Vortrieb sorgt ein 1,2-Liter-Benziner, den es auch in einem Mild-Hybrid-System gibt: Ein Elektromotor unterstützt den Verbrenner."

Das Außendesign des SUV sei sehr minimalistisch gehalten. Große Scheinwerfer, verhältnismäßig kleine Räder und eine hohe Dachlinie prägten das Design. Auffäll...
 
• Mehr hierzu?
 

• Zurück zum Seitenbeginn?

SX4 S-Cross - "Der Ex-Softie wird rustikaler"

"Suzuki ist der Miterfinder der Alltags-Geländewagens - und mitverantwortlich für die SUV-Welle. Beim überarbeiteten Modell SX4 S-Cross allerdings schwingt das Pendel zurück. Der Ex-Softie wird rustikaler." Das berichtet der Nachrichtendienst "Spiegel online" (Ausgabe 22. September 2016) nach einer ersten Testfahrt mit dem erneuerten Modell.

Die sanften Zeiten seien vorbei, heiße es beim Hersteller. Mit der Überarbeitung des SX4 habe Suzuki den Wünschen der Kunden Rechnung getragen und das Auto wieder näher an die kernigen Geländewagen von ein...
 
• Mehr hierzu?
 

Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 6,6 - 4,6, Diesel: 5,2 - 3,7

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 127 - 113 , Diesel: 114 - 110
• Zurück zum Seitenbeginn?

SX4 S-Cross - "Der Ex-Softie wird rustikaler"

"Suzuki ist der Miterfinder der Alltags-Geländewagens - und mitverantwortlich für die SUV-Welle. Beim überarbeiteten Modell SX4 S-Cross allerdings schwingt das Pendel zurück. Der Ex-Softie wird rustikaler." Das berichtet der Nachrichtendienst "Spiegel online" (Ausgabe 22. September 2016) nach einer ersten Testfahrt mit dem erneuerten Modell.

Die sanften Zeiten seien vorbei, heiße es beim Hersteller. Mit der Überarbeitung des SX4 habe Suzuki den Wünschen der Kunden Rechnung getragen und das Auto wieder näher an die kernigen Geländewagen von ein...
 
• Mehr hierzu?
 

Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 6,6 - 4,6, Diesel: 5,2 - 3,7

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 127 - 113 , Diesel: 114 - 110
• Zurück zum Seitenbeginn?

SX4 S-Cross - Note 1- nach 100.000-Kilometer-Dauertest

"Bravo Suzuki! Der SX4 S-Cross besteht den Dauertest wie früher von der Marke gewohnt: mit solider Technik. Wer einen zuverlässigen Kompakten im Mokka-Format sucht, kommt am S-Cross nicht vorbei". So lautet das Ergebnis nach dem 100.000-Kilometer-Dauertest der Zeitschrift "autoBILD" (Ausgabe 15/2016) mit dem kleinen SUV. Er erhielt die Gesamtnote 1-!

Auch wenn es zu Beginn Ärger mit dem Navi gab - mit zunehmender Laufleistung seien immer mehr zufriedene Kommentare im Fahrtenbuch gelandet. "Ein Auto, aus dem man vernünftig herausschauen kann und das noch eine mechanisch...
 
• Mehr hierzu?
 

• Zurück zum Seitenbeginn?

Vitara S - "Überzeugt als gelungenes Paket"

Mit einem Sieg endete für den Suzuki Vitara ein Vergleichstest der Zeitschrift "autoBILD" (Ausgabe 2/2016), bei dem der kleine SUV gegen den Opel Mokka und den Honda HR-V antrat. Vor allem sein neuer Motor überzeugte die Tester. Hinzu komme sein Offroud-Look, der den kantigen, kräftigen und griffigen Eindruck des Wagens unterstreiche.

Im Vitara mache der Motor die Musik: Der 1,4-Liter halte auf Anhieb mit den Besten in dieser Klasse mit. Der einstellbare Allradantrieb stamme wie viele Teile vom Bruder SX4 S-Cross. Der neue Turbo-Benziner sei derzeit allerdings nur im Pake...
 
• Mehr hierzu?
 

Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 6,7 - 4,8 , Diesel: 5,2 - 3,7

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 131 - 127, Diesel: 118 - 106
• Zurück zum Seitenbeginn?

Vitara S - "Überzeugt als gelungenes Paket"

Mit einem Sieg endete für den Suzuki Vitara ein Vergleichstest der Zeitschrift "autoBILD" (Ausgabe 2/2016), bei dem der kleine SUV gegen den Opel Mokka und den Honda HR-V antrat. Vor allem sein neuer Motor überzeugte die Tester. Hinzu komme sein Offroud-Look, der den kantigen, kräftigen und griffigen Eindruck des Wagens unterstreiche.

Im Vitara mache der Motor die Musik: Der 1,4-Liter halte auf Anhieb mit den Besten in dieser Klasse mit. Der einstellbare Allradantrieb stamme wie viele Teile vom Bruder SX4 S-Cross. Der neue Turbo-Benziner sei derzeit allerdings nur im Pake...
 
• Mehr hierzu?
 

Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 6,7 - 4,8 , Diesel: 5,2 - 3,7

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 131 - 127, Diesel: 118 - 106
• Zurück zum Seitenbeginn?

Vitara - "Suzuki hat den Neuen kräftig abgespeckt"

Einen ersten Blick auf den neuen Suzuki Vitara hat jetzt die Zeitschrift "auto, motor und sport" (Ausgabe 26/2014) geworfen. Das Fazit: "Bequemer, sicherer Neuzugang der kompakten SUV mit geringem Gewicht, Allradantrieb und sparsamem Diesel." Ab März soll er bei den Händlern stehen.

"Leichtfüße sind auch unter den kompakten SUV rar: Während andere Händler noch nahe der Anderthalb-Tonnen-Grenze operieren, hat Suzuki den neuen Vitara radikal abgespeckt. Der zunächst bei uns noch nicht erhältliche Fronttriebler kommt als Benziner auf rund 1075 Kilog...
 
• Mehr hierzu?
 

Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 6,7 - 4,8 , Diesel: 5,2 - 3,7

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 131 - 127, Diesel: 118 - 106
• Zurück zum Seitenbeginn?

Vitara - "Die neue Optik steht ihm gut"

Er erfand die Klasse der Kompakt-SUV, als kein anderer Hersteller das Segment auf dem Schirm hatte. Heute ist der Suzuki Vitara ein Exot. Doch genau darin liegt die Chance des neuen Modells." So lautet die Einschätzung des Nachrichtendienstes "Spiegel online" (Ausgabe 19. Oktober 2015), der den Wagen vorstellt.

Lifestyle-SUV nenne Suzuki den neuen Vitara. Das solle modern klingen, mache jedoch erstmal skeptisch. "Wenn Autohersteller Lifestyle sagen, meinen sie meist Design-Sperenzchen, grelle Farben oder eine Überdosis Chrom. Im Fall des Vitara ist das nicht anders, aber es ste...
 
• Mehr hierzu?
 

Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 6,7 - 4,8 , Diesel: 5,2 - 3,7

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 131 - 127, Diesel: 118 - 106
• Zurück zum Seitenbeginn?

Baleno - "Prädestiniert für zügige Überlandfahrten"

Mit dem Suzuki Baleno, der im Frühjahr 2016 zu den Händlern rollt, unternahm die Zeitschrift "auto, motor und sport" (Ausgabe 25/2015) eine erste Probefahrt. Besonderes Lob gab es für das gute Platzangebot, die drehfreudigen Motoren, die sicheren Fahreigenschaften und das geringe Gewicht.

Mit einer Länge von knapp vier Metern verspreche der Baleno ausreichend Platz für Fahrer und Beifahrer, wobei die erwartete Enge im Fond ausbleibe: Hinten zu sitzen, heiße im neuen Baleno nicht, sich zusammenfalten zu müssen wie ein Blatt Papier im Origami-Kurs.

...
 
• Mehr hierzu?
 

Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 5.4 - 3,6

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 115 - 94
• Zurück zum Seitenbeginn?

Baleno - Der Neue rückt dem Polo auf den Pelz

"Suzuki gibt Gas. In den nächsten fünf Jahren wollen die Japaner 20 neue Modelle vorstellen." Das berichtet die Zeitschrift "autoBILD" (Ausgabe 46/2015). Im Frühjahr 2016 soll nun der Baleno zu den Händlern rollen und dem VW Polo Konkurrenz machen. "Mit dem Mildhybrid-Modul bietet Suzuki sogar technische Innovation an. Besonders interessant dürfte aber der Einstiegspreis sein, der unter 12.000 Euro liegen soll."

Mit einer Außenlänge von vier Metern liege der Baleno voll auf Polo-Kurs, der sich 3,97 Meter langmacht. Die Breite von 1,75 Metern lasse den...
 
• Mehr hierzu?
 

Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 5.4 - 3,6

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 115 - 94
• Zurück zum Seitenbeginn?

Baleno - Kleinwagen rollt im Frühjahr zu den Händlern

"Suzuki gibt Gas. In den nächsten fünf Jahren wollen die Japaner 20 neue Modelle vorstellen." Das berichtet die Zeitschrift "autoBILD" (Ausgabe 46/2015). Im Frühjahr 2016 soll nun der Baleno zu den Händlern rollen und dem VW Polo Konkurrenz machen. "Mit dem Mildhybrid-Modul bietet Suzuki sogar technische Innovation an. Besonders interessant dürfte der Einstiegspreis sein, der unter 12.000 Euro liegen soll."

Mit einer Außenlänge von vier Metern liege der Baleno voll auf Polo-Kurs, der sich 3,97 Meter langmacht. Die Breite von 1,75 Metern lasse den Asia...
 
• Mehr hierzu?
 

Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 5.4 - 3,6

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 115 - 94
• Zurück zum Seitenbeginn?

Vitara - "Suzuki hat den Neuen kräftig abgespeckt"

Einen ersten Blick auf den neuen Suzuki Vitara hat jetzt die Zeitschrift "auto, motor und sport" (Ausgabe 26/2014) geworfen. Das Fazit: "Bequemer, sicherer Neuzugang der kompakten SUV mit geringem Gewicht, Allradantrieb und sparsamem Diesel." Ab März soll er bei den Händlern stehen.

"Leichtfüße sind auch unter den kompakten SUV rar: Während andere Händler noch nahe der Anderthalb-Tonnen-Grenze operieren, hat Suzuki den neuen Vitara radikal abgespeckt. Der zunächst bei uns noch nicht erhältliche Fronttriebler kommt als Benziner auf rund 1075 Kilog...
 
• Mehr hierzu?
 

Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 6,7 - 4,8 , Diesel: 5,2 - 3,7

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 131 - 127, Diesel: 118 - 106
• Zurück zum Seitenbeginn?

Vitara - "Die neue Optik steht ihm gut"

Er erfand die Klasse der Kompakt-SUV, als kein anderer Hersteller das Segment auf dem Schirm hatte. Heute ist der Suzuki Vitara ein Exot. Doch genau darin liegt die Chance des neuen Modells." So lautet die Einschätzung des Nachrichtendienstes "Spiegel online" (Ausgabe 19. Oktober 2015), der den Wagen vorstellt.

Lifestyle-SUV nenne Suzuki den neuen Vitara. Das solle modern klingen, mache jedoch erstmal skeptisch. "Wenn Autohersteller Lifestyle sagen, meinen sie meist Design-Sperenzchen, grelle Farben oder eine Überdosis Chrom. Im Fall des Vitara ist das nicht anders, aber es ste...
 
• Mehr hierzu?
 

Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 6,7 - 4,8 , Diesel: 5,2 - 3,7

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 131 - 127, Diesel: 118 - 106
• Zurück zum Seitenbeginn?

Baleno - "Prädestiniert für zügige Überlandfahrten"

Mit dem Suzuki Baleno, der im Frühjahr 2016 zu den Händlern rollt, unternahm die Zeitschrift "auto, motor und sport" (Ausgabe 25/2015) eine erste Probefahrt. Besonderes Lob gab es für das gute Platzangebot, die drehfreudigen Motoren, die sicheren Fahreigenschaften und das geringe Gewicht.

Mit einer Länge von knapp vier Metern verspreche der Baleno ausreichend Platz für Fahrer und Beifahrer, wobei die erwartete Enge im Fond ausbleibe: Hinten zu sitzen, heiße im neuen Baleno nicht, sich zusammenfalten zu müssen wie ein Blatt Papier im Origami-Kurs.

...
 
• Mehr hierzu?
 

Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 5.4 - 3,6

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 115 - 94
• Zurück zum Seitenbeginn?

Baleno - Der Neue rückt dem Polo auf den Pelz

"Suzuki gibt Gas. In den nächsten fünf Jahren wollen die Japaner 20 neue Modelle vorstellen." Das berichtet die Zeitschrift "autoBILD" (Ausgabe 46/2015). Im Frühjahr 2016 soll nun der Baleno zu den Händlern rollen und dem VW Polo Konkurrenz machen. "Mit dem Mildhybrid-Modul bietet Suzuki sogar technische Innovation an. Besonders interessant dürfte aber der Einstiegspreis sein, der unter 12.000 Euro liegen soll."

Mit einer Außenlänge von vier Metern liege der Baleno voll auf Polo-Kurs, der sich 3,97 Meter langmacht. Die Breite von 1,75 Metern lasse den...
 
• Mehr hierzu?
 

Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 5.4 - 3,6

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 115 - 94
• Zurück zum Seitenbeginn?

Baleno - Kleinwagen rollt im Frühjahr zu den Händlern

"Suzuki gibt Gas. In den nächsten fünf Jahren wollen die Japaner 20 neue Modelle vorstellen." Das berichtet die Zeitschrift "autoBILD" (Ausgabe 46/2015). Im Frühjahr 2016 soll nun der Baleno zu den Händlern rollen und dem VW Polo Konkurrenz machen. "Mit dem Mildhybrid-Modul bietet Suzuki sogar technische Innovation an. Besonders interessant dürfte der Einstiegspreis sein, der unter 12.000 Euro liegen soll."

Mit einer Außenlänge von vier Metern liege der Baleno voll auf Polo-Kurs, der sich 3,97 Meter langmacht. Die Breite von 1,75 Metern lasse den Asia...
 
• Mehr hierzu?
 

Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 5.4 - 3,6

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 115 - 94
• Zurück zum Seitenbeginn?

SX 4 - Kompakter Geländewagen zeigt sich sparsam

"Bescheidener Knirps mit Offroud-Ambitionen" - so lautet das Urteil des Nachrichten-Dienstes "Spiegel-online" (Ausgabe 23. November 2009) über den Suzuki SX 4, der zum Jahresende mit neuem Facelift an den Start ging. Kompakt, vergleichsweise sparsam und obendrein nicht allzu teuer gebe der SUV den Geländewagen "für das gut Gewissen", so der Bericht.

Das funktioniere für Suzuki-Verhältnisse ganz gut. Im ersten Halbjahr 2009 wurden in Deutschland fast 5000 Wagen verkauft - das sind fast 14 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Damit der Aufwind anh&a...
 
• Mehr hierzu?
 

• Zurück zum Seitenbeginn?

Vitara - Vom Geländewagen zum Lifestyle-SUV

"Schick gemacht" - so brachte die Zeitschrift "ADACmotorwelt" (Ausgabe 1/2015) ihr Urteil nach einem Fahrtest mit dem neuen Suzuki Vitara auf den Punkt. Das Modell soll im Frühjahr auf den Markt kommen. Suzuki habe aus dem rustikalen Geländewagen einen trendigen Lifestyle-SUV gemacht.

"Hausmeister, Förster und Jäger - seit 26 Jahren treue Vitara Kunden - werden die kantige Geländeoptik mit dem Reserverad vermissen. Doch trendige Stadt-Familien haben jetzt zu Opel Mokka und Co. eine schicke, auf Wunsch zweifarbige Alternative", heißt in dem Bericht. Der Inn...
 
• Mehr hierzu?
 

Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 6,7 - 4,8 , Diesel: 5,2 - 3,7

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 131 - 127, Diesel: 118 - 106
• Zurück zum Seitenbeginn?

Vitara - Vom Geländewagen zum Lifestyle-SUV

"Schick gemacht" - so brachte die Zeitschrift "ADACmotorwelt" (Ausgabe 1/2015) ihr Urteil nach einem Fahrtest mit dem neuen Suzuki Vitara auf den Punkt. Das Modell soll im Frühjahr auf den Markt kommen. Suzuki habe aus dem rustikalen Geländewagen einen trendigen Lifestyle-SUV gemacht.

"Hausmeister, Förster und Jäger - seit 26 Jahren treue Vitara Kunden - werden die kantige Geländeoptik mit dem Reserverad vermissen. Doch trendige Stadt-Familien haben jetzt zu Opel Mokka und Co. eine schicke, auf Wunsch zweifarbige Alternative", heißt in dem Bericht. Der Inn...
 
• Mehr hierzu?
 

Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 6,7 - 4,8 , Diesel: 5,2 - 3,7

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 131 - 127, Diesel: 118 - 106
• Zurück zum Seitenbeginn?

SX4 S-Cross - "Das neue Modell fühlt sich auch im Matsch wohl"

Den neuen Suzuki SX4 S-Cross stellt die Zeitschrift "ADACmotorwelt" in ihrer Januar-Ausgabe 2014 vor. Dabei gab es besonderes Lob für den intelligenten Allradantrieb, die ausgewogene Federung und die guten Ergebnisse beim ADAC-Crashtest. Mit dem neuen und reiferen Modell habe sich Suzuki aus der Kooperation mit Fiat verabschiedet.

Bei der Suche nach einem kompakten Geländewagen mit Allradantrieb gehöre Suzuki immer zur ersten Wahl, weil dieses Fahrzeugsegment die angestammte Domäne der japanischen Marke ist. Seit Oktober 2013 rolle nun der SX4 S-Cross als neues Modell ...
 
• Mehr hierzu?
 

• Zurück zum Seitenbeginn?

SX4 S-Cross - "Der Turbodiesel ist ein Sahnestück"

Als Sieger ging der neue Suzuki SX4 S-Cross aus einem Vergleichstest der Zeitschrift "autoBILD" (Ausgabe 43/2013) hervor. Er trat dabei gegen den Mini Countryman und den Chevrolet Trax an. "Der Suzuki gewinnt mit seinem großen Platzangebot für Passagiere und Gepäck, dem komfortablen Fahrwerk und seinem leisen, kräftigen Dieselmotor", hieß am Ende des Tests.

"Die Japaner haben ihren kleinen SUV zur Kur geschickt und dabei genauer hingeschaut. Mit einer Länge von 4,30 Meter bietet der SX4 S-Cross nicht nur ordentlich viel Platz, sondern bleibt angenehm kompa...
 
• Mehr hierzu?
 

• Zurück zum Seitenbeginn?

SX4 - Sieger im Vergleichstest gegen Chevrolet

Platz eins erreichte der neue Suzuki SX4 bei einem Vergleichstest der Zeitschrift "auto, motor und sport" (Ausgabe 21/2013), bei dem er gegen den Chevrolet Trax antrat. "Der Suzuki holt den Sieg über Ausstattung, Verarbeitung und sein besseres Fahrwerk", so Fazit.

Kleine SUV - wahlweise mit Front- oder Allradantrieb - prüfte das Magazin bei diesem Test. Im Außendesign würden beide Modelle tief ins Crossover-Repertoire greifen: Dazu gehörten große Räder (17 Zoll beim SX 4), schwarze Kunststoffblenden an Radhäusern und Schwellern sowie eine Dachrel...
 
• Mehr hierzu?
 

• Zurück zum Seitenbeginn?

Swift Sport - Souveräner Sieg beim Vergleichstest

"So baut man sportliche Kleinwagen. Der Swift begeistert mit seinem energischen Antrieb und seinem agilen Handling. Dazu bietet er viel Ausstattung zum fairen Preis." So urteilt die Zeitschrift "autoBILD" (Ausgabe 3/2012) nach einem Vergleichstest, bei dem er gegen den Ford Fiesta und den Citroen DS3 antrat und den ersten Platz belegte. In seiner aktuellen Generation verbinde er gegenüber seinen Konkurrenten dramatischeres Temperament mit besserem Komfort und höherer Solidität.

Sein 1,6-Liter-Vierventiler mit zwei obenliegenden Nockenwellen und variabler Ventilsteuerung lei...
 
• Mehr hierzu?
 

• Zurück zum Seitenbeginn?

Swift - "Absolut sparsam und langstreckentauglich"

"Zuverlässigkeit ist keine Frage des Preises: Der kleine Suzuki Swift hat in zweieinhalb Jahren und über 100.000 Kilometer seinen Fahrer nie im Stich gelassen. Auch unerwartete Reparaturen blieben aus." So lautet das Ergebnis eines Dauertests, den "autozeitung.de" (Ausgabe 13. August 2013) mit dem kleinen Stadtflitzer durchführte.

Dabei habe er sich nicht nur in der Stadt als wendiges und flinkes Auto erwiesen - auch auf der Langstrecke habe er sich wacker geschlagen. "Trotz der im Redaktionsalltag ständig wechselnden Fahrer sieht der Swift auch jetzt noch fast aus wie ...
 
• Mehr hierzu?
 

• Zurück zum Seitenbeginn?

Swift Sport - "Die Neuauflage überzeugt mit Design"

Zum Fahrtest brachen die Tester des Internetportals "auto-news" (Ausgabe 11. November 2011) mit dem neuen Suzuki Swift Sport auf. Auf den Straßen im Hinterland von Barcelona konnten sie richtig Gas geben. Angst, aus der Kurve zu fliegen, hatten sie dabei nicht. "Denn der kleine Flitzer liegt sicher auf dem Asphalt - auch bei hohem Tempo."

Die Sportversion ist gleichzeitig das Topmodell der Baureihe, jeder zehnte Swift-Käufer entscheide sich dafür, und das solle auch so bleiben, heißt es bei Suzuki. "Wichtigstes Kaufkriterium war in der Vergangenheit das Design, und d...
 
• Mehr hierzu?
 

• Zurück zum Seitenbeginn?

Swift Sport - Neues Kleid und 136 PS unter der Haube

Den Nachfolger des Suzuki Swift Sport gibt es jetzt mit 136 PS. Das berichtet die Zeitschrift "auto, motor und sport" (Ausgabe 18/2011). Rund ein Jahr nach der Markteinführung des aktuellen Swift schlüpft im September auch der sportliche Ableger ins neue Kleid.

"Zu den äußeren Kennzeichen des zweitürigen Swift Sport zählen ein schwarzer, wabenförmig ausgeprägter Kühlergrill, speziell eingefasste Nebelscheinwerfer und ein kleiner Heckspoiler", so das Magazin. Zum Modellwechsel wurde auch der bereits im Vorgänger eingesetzte 1,6 Liter gro&s...
 
• Mehr hierzu?
 

• Zurück zum Seitenbeginn?

Swift - Der Kleine rückt Polo & Co auf den Pelz

Umfangreiche Komfort- und Sicherheitsausstattung, geringer Verbrauch, standfeste Bremsen, guter Federungskomfort, muntere Fahrleistungen und ein quirliges Handling - das sind nach Einschätzung der Zeitschrift "auto, motor und sport" (Ausgabe 22/2010) die wichtigsten Vorzüge des neuen Suzuki Swift. Auch Kenner müssten zwar genauer hinsehen, um die schärfer geschnittenen Scheinwerfer und die modifizierte Front zu erspähen - doch mit neun Zentimeter mehr Länge und fünf Zentimeter mehr Radstand rücke er Polo & Co auf den Pelz.

Davon profitierten haupts...
 
• Mehr hierzu?
 

• Zurück zum Seitenbeginn?

Kizashi - Viel Lob für das sportliche Mittelklasse-Modell

Viel Lob erntete der neue Suzuki Kizashi bei einem Fahrtest, den die Zeitschrift "autoBILD" (Ausgabe 8. Oktober 2010) durchführte. "Der Kizashi hat es faustdick hinter den Kotflügelbacken. Reichlich Kraft, ordentlicher Komfort und eine akzeptable Verarbeitung." Hinzu käme sein beachtlicher Preis, der bei rund 27.000 Euro liegt.

"Die Backen selbstbewusst aufgepustet, mit der Frontlippe in Schnüffelnähe zum Asphalt, Schwellerleisten wie kleine Tragflächen und hinten fette Auspuffblenden - größer als ein Alphorn", schreibt "autoBILD". Der neue 4,65 Me...
 
• Mehr hierzu?
 

• Zurück zum Seitenbeginn?

Swift - Neue Motoren sind auf Sparsamkeit getrimmt

Eine kleine Evolution nennt die Zeitschrift "auto, motor und sport" (Ausgabe 15/2010) den neuen Suzuki Swift. Er wird ab September bei den Händlern stehen.

"Swift-Besitzer werden es zu schätzen wissen: Das neue Modell lässt den Vorgänger nicht alt aussehen. Größere, schärfer geschnittene Leuchten und elegant integrierte Schürzen sind optische Erkennungszeichen. Wenige Zentimeter mehr Radstand und Länge schaffen Platz im Fond", heißt es in dem Bericht. Das neue Armaturenbrett mit Alu-Zierstreifen sehe nett aus und ermöglicht eine in...
 
• Mehr hierzu?
 

• Zurück zum Seitenbeginn?

Swift - Der Neue steht ab September bei den Händlern

Eine modische und günstige Alternative im Mini-Format sei der neue Suzuki Swift, der ab September bei den Händlern steht. Das meint die Zeitschrift "autoBILD" (Ausgabe 25/2010) nach der ersten Testfahrt. Freundlicher dreinschauend und neun Zentimeter länger, sei er doch in Form und Format ganz der Alte.

Mit seinem Mini-Appeal habe es der Swift seit 2005 auf weltweit über 1,6 Millionen Verkäufe gebracht. Warum also großartig ändern?, fragt das Magazin. Trotzdem sei dieser Swift komplett neu. Cockpit und Bedienung seien moderner und sehr übersichtl...
 
• Mehr hierzu?
 

• Zurück zum Seitenbeginn?

• Mehr aktuelle News?


Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoff- und Stromverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH , Helmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern unentgeltlich erhältlich ist.

 


 

 

 

 
Datenschutzerklärung Mehr Infos - bitte hier klicken!